Jugilager 2019: Auf den Spuren der Amulettdiebe

  • von

Heute wurden wir bereits um 06.45 Uhr durch Bono mit Musik geweckt. Darauf gab es ein ausgewogenes Frühstück, damit wir für die Wanderung gewappnet waren. Die Älteren der Jugi trafen sich um 07.50 Uhr draussen und fassten ihren Lunchsack für den heutigen Tag. Darauf liefen diese los in Richtung Tal nach Tavanasa. Die etwas Jüngeren wurden mit dem Postauto nach Tavanasa chauffiert. Um 09.09 Uhr hätten wir alle zusammen in Tavanasa mit dem Zug in Richtung Versam-Safien fahren sollen. Doch leider befand sich die Älteren zum Zeitpunkt der Abfahrt noch mitten in einem Feld mit einer Herde Eseln, denn Markus führte diese Gruppe über einen nicht üblichen Weg ins Tal. Die Gruppe schwang sich wie Tarzan mitten durch Wälder und Felder, wo sich keine Wege befanden.

Die Jüngeren nahmen trotzdem den Zug und fuhren nach Versam-Safien und liefen dort direkt weiter, in der Rheinschlucht in Richtung Caumasee. Die Älteren kamen eine Stunde später hinterher und holten die vordere Gruppe bei der Aussichtsplattform ein.  Der Aufstieg war sehr steil und anstrengend. Wir wurden aber mit einer tollen Aussicht belohnt. Kurz vor dem Caumasee genossen wir unser Sandwich. Einmal mehr übertraf sich die Küche. Das Sandwich war wunderbar und wurde jedem Wunsch gerecht. Nach dem Mittagessen liefen wir an den wunderschönen Caumasee. Ein paar mutige Kinder wagten sich tatsächlich ins eiskalte Wasser. Von den Leitern wurden wir enttäuscht, da niemand mit uns baden ging.

Der Grund wieso wir überhaupt an den Caumasee liefen, war die Information von Kommissar Reynolds, dass dort heute ein Treffen der Amulett-Diebe stattfinden sollte. Diese tauchten dann wirklich auch plötzlich auf. Wir versuchten diese beiden zu fangen. Es stellte sich heraus, dass es sich bei den beiden Verdächtigen um Titus und Kelly handelte. Leider konnten wir diese nicht stellen, da sie schneller waren als wir. Nick konnte aber eine Kette in einer Box sicherstellen.

Später ging es zurück ins Lagerhaus mit Bus und Bahn. Jetzt freuen wir uns auf den Kinoabend mit Popcorn und freuen uns bereits aufs Bett, da wir alle sehr müde sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.