Jugilager 2019: Erster Einsatz

  • von

Heute Morgen waren alle Lagerteilnehmenden bereits vor der eigentlichen Weckzeit wach. Nach einem leckeren Frühstück schickte uns Kommissar Reynolds auf einen Dorf-OL, bei welchem wir Steckbriefe der Dorfbewohner gefunden haben. Nach dem OL gab es Gehacktes und Hörnli mit Rüebli.

Kommissar Reynolds war noch immer nicht ganz überzeugt von unseren Leistungen. Er meinte, dass uns noch zwei Steckbriefe fehlten. Darauf erwiderten die drei ???, dass sie uns heute Nachmittag behilflich sein können, um uns zu richtigen Detektiven auszubilden. Bei einem Einzelwettkampf übten wir Hoch-, Weitsprung, absolvierten einen Hindernislauf und mussten u.a. Wasserkrüge möglichst lange in der Luft halten. Der Dauerlauf war der strengste Posten.

Später gingen wir mit vielen Schichten Kleidung zu einer Feuerstelle, machten Schlangenbrot, assen Gerstensuppe mit Wienerli und Marshmallows. In der Nähe fanden wir eine Visitenkarte von Titus Jonas mit einer geheimen Botschaft. Morgen soll am Caumasee ein Treffen stattfinden. Mit Fackeln ging es dann wieder zurück zum Lagerhaus. Nach einem anstrengenden Tag gehen alle müde zu Bett.