Schlussstunden Jugi

Bereits ist ein die Jugisaison für die Knaben und die Mädchen zu Ende.

Die Knaben konnten bei der Schlussstunde Viertelfinalspiel der Europameisterschaften, Schweiz:Spanien, bei einem Public Viewing bei Silvan zu Hause verfolgen. Das Wetter machte super mit und man konnte es sich in Camping-Stühlen bequem machen. Es gab Verpflegung und Getränke. Ebenso wurden die fleissigsten Jugi-Knaben ausgezeichnet, welche dreimal und weniger fehlten. Zur Belohnung gab es Gummibärli. Das Fussball-Spiel ging in die Verlängerung und sogar noch ins Penalty schiessen. Die Schweizer verloren leider das Spiel und schieden im Viertelfinale aus.

Für die Mädchen war der Abschluss im Wald geplant, um dort Schlangenbrot und Wurst zu bräteln. Die Wetterprognose liess zu wünschen übrig, weshalb sich das Leiterteam kurzerhand entschloss, denn Fussmarsch nur bis zu Sybille nach Hause zu machen, um im Trockenen den Saisonschluss zu feiern. Es wurde gegrillt und zum Dessert wurden feine Schoggibananen gegessen. Auch bei den Mädchen gab es viele fleissige Turnerinnen, welche dreimal und weniger fehlten. Sechs Mädels mit Vertreterinnen von allen Stufen haben nie in der Jugi gefehlt. Tolles Schreibzeug wurde als Belohnung abgegeben.

Das ganze Leiterteam freut sich sehr, dass alles Kids regelmässig in der Jugi anzutreffen sind und Spass an der Bewegung haben.

An dieser Stelle bedanken wir uns auch herzlich bei Patrick Cizerl, welcher das Leiterteam leider nach 5 Jahren verlassen wird. Vielen. Dank für die zahlreichen, tollen Jugistunden, sowie die Mithilfe an diversen Anlässen.